Impfung gegen SARS-CoV-2

Die Corona-Impfung ist auch in Berlin angelaufen, wenn auch mit einigen Hindernissen. Was Sie darüber wissen müssen und warum Sie jetzt auf Ihre anderen Impfungen achten sollten, erfahren Sie von Ihren Hausärzten in der Gropiusstadt.

Die letzten Monaten waren nicht leicht. Die Corona-Pandemie schränkt das Leben jedes Einzelnen ein. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels: Die Impfungen gegen SARS-CoV-2 sind angelaufen.

Wer zuerst geimpft werden darf, hat das Bundesgesundheitsministerium basierend auf den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts (RKI) festgelegt. In Berlin werden die zwei benötigten Termine für eine Corona-Impfung in den Impfzentren aktuell nur nach schriftlicher Einladung per Brief vergeben.

Trotz der großen Zuversicht gibt es bezüglich der Impfung gegen das Corona-Virus und möglicher Nebenwirkungen viele Fragen der Patienten. Diese beantworten wir Ihnen gerne. Als Teil des mobilen Impfteams habe ich bereits praktische Erfahrungen mit der Covid-Impfung sammeln können. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an!

Derzeit steht der Corona-Impfstoff in Hausarztpraxen noch nicht zur Verfügung. Sobald die Impfung auch bei uns in der Praxis möglich ist, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Wichtig: Auch in Corona-Zeiten sollten andere notwendige Impfungen nicht vernachlässigt werden. Daher beraten wir Sie gerne auch zu allen anderen Impfungen nach Empfehlungen der STIKO. Bringen Sie Ihren Impfpass vorbei, wir kümmern uns um Ihren Impfschutz.

Dr. med. Ines Göbel